DevCat-Network

Das Zuhause der Nerdkatzen

Windows 10 – Der abgesicherte Modus

Der abgesicherte Modus startet Windows 10 in einem anderen Modus wie normal. Als erstes ist der abgesicherte Modus mit vollen Administator-Rechten ausgestattet. Somit kann man hier den Versuch starten Dateien oder Treiber zu löschen, die sich im normalen Betrieb nicht löschen lassen. Ausserdem werden im abgesicherten Modus nicht alle Dienste und Treiber geladen. Auch dadurch hat man eine Möglichkeit bei Problemen festzustellen, ob ein externes Programm schuld ist. Wie man in den abgesicherten Modus kommt, zeigen wir euch hier.

In den abgesicherten Modus booten
Schaltet man den PC ein so hat man die Möglichkeit durch drücken von STRG + F8, vor dem Erscheinen des Windows Startbildes, in ein Auswahlmenü inkl. dem Abgesicherten Modus zu gelangen.

Vom Login-Bildschirm in den abgesicherten Modus
Ist man bereits auf dem Login-Bildschirm, so kann man mit Hilfe eines Klickes auf „Neu Starten“ mit gedrückter SHIFT-Taste in den Abgesicherten Modus booten.

Übers Startmenü in den abgesicherten Modus booten
Hier kann man über das Startmenü per Ein/Aus und dem Punkt Neu Starten per gedrückter SHIFT-Taste ebenfalls den PC im abgesicherten Modus neustarten lassen.

Über msconfig in den abgesicherten Modus
Auch über msconfig, die sog. Systemkonfiguration, lässt sich Windows 10 in den abgesicherten Modus starten.

1. Windows-Taste + R drücken (Alternativ in die Suchleiste msconfig eingeben und starten)
2. Den Reiter Start (Boot) anklicken
3. Dort setzt man einen Haken bei „Abgesicherter Start“ und „Netzwerk“
4. Die Einstellungen übernehmen und OK drücken. Im neuen Fenster mit „Neu-Starten“ bestätigen.

Hat man im abgesicherten Modus alles erledigt, ruft man wieder die msconfig auf und entfernt den Haken bei Abgesicherter Start, da sonst Windows 10 immer im abgesicherten Modus startet.

Der abgesicherte Modus unter Windows 10
Hat man nun über eine der genannten Methoden eine Bootauswahl für den abgesicherten Modus erreicht, muss man nur noch wie folgt vorgehen.

1. Im ersten „blauen“ Bildschirm klickt man auf Problembehandlung.
2. Danach auf Erweiterte Optionen klicken.
3. Windows-Starteinstellungen anklicken.
4. Dort nun auf Neu starten klicken.

Nun hat man die Auswahl, wie man in den abgesicherten Modus starten möchte.

– Mit 4 (alternativ F4) in den abgesicherten Modus
– Mit 5 (alternativ F5) in den abgesicherten Modus inkl. Netzwerktreibern
– Mit 6 (alternativ F6) in den abgesicherten Modus inkl. Eingabeaufforderung (Entspricht der alternativen Shell)
– Mit 7 (alternativ F7) lassen sich digital unsignierte Treiber installieren/nachladen.

Hat man seine Auswahl getroffen startet Windows 10 jetzt in den abgesicherten Modus und man kann mit der Reparatur anfangen.



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

DevCat-Network © 2011-2015 Impressum - Datenschutz